Kurs mit Richard Vizethum                          am 27. + 28. April 2019

Auf dem Weg zur Harmonie...

NEBEN DEM WEG | Die Reiterei der letzten fast 200 Jahre hat viele Irrungen und Wirrungen durchgemacht. Viele davon zum Leidwesen der Pferde. Will man den WEG ZUR HARMONIE beschreiten, dann ist es wichtig zu wissen, wo man sich befindet.

 

In Theorie und in der Praxis am Pferd werden die Kursteilnehmer, in diesem Praxiskurs, wieder etwas aus dem Dickicht geholt und auf den WEG ZUR HARMONIE zurückgebracht.

 

KOMMUNIKATION | Die Kommunikation zwischen Reitpferd und Reiter ist eine primär körperliche Kommunikation. Wichtig dabei ist es, dass man als Reiter seinem Körper nur das, in den korrekten "Worten" sagen lässt, was unbedingt notwendig ist um nicht vom WEG ZUR HARMONIE abzukommen.

 

Oft wird das Pferd für Sitzfehler des Reiters zu Unrecht korrigiert. Dieser Praxiskurs macht die wichtigsten "Kommunikations-probleme" praktisch am Pferd erfahr- und korrigierbar.

 

ENTWICKLUNG | Der WEG ZUR HARMONIE bedarf einer stete Entwicklung, in der sich der Mensch zum Reiter und das Pferd zum Reitpferd verändern. Dies ist ein wichtiger und unerlässlicher Umformungsprozess. 

Dieser PRAXISKURS vermittelt vergessenes altes Wissen aus einer Zeit vor 1850. Wissen wie man ein Pferd nach den Gesetzen der Logik und der Physik und Berücksichtigung der Psyche des Pferdes, so körperlich und mental verändern kann, dass es unter dem Reiter ein GESUNDES, leistungsbereites, motiviertes, STOLZES und langes Leben führen kann.

 

KURSABLAUF

Täglicher Plan

  • 1. Theorieteil
  • 1. Praxisteil | 2 Gruppen á 4-5 Pferde | Pferdebeurteilung und Mobilisierung
  • 1. Kurzfeedback | Reflektion
  • Mittagspause
  • 2. Theorieteil
  • 2. Praxisteil | 2 Gruppen á 4-5 Pferde) | 1. Tag: Bodenarbeit und Reiten | 2. Tag: Reiten
  • 2. Kurzfeedback | Reflektion | Abschluss (Diskussionsmöglichkeit)

Geritten wird überwiegend im Schritt und Trab. Individuelle Problem- oder Fragestellungen werden, soweit sie den Rahmen nicht sprengen, stets berücksichtig.

 

WAS IST BEI DER AUSRÜSTUNG ZU BEACHTEN

  • Pferd sollte - wenn möglich - auf Trense gezäumt werden
  • Keine Sperrriemen, keine Ausbinder etc, Nasenriemen korrekt verschnallt
  • Bodenarbeitsgerte oder längere Gerte wird benötigt

Kurszeiten:

Samstag + Sonntag: 9.00 - 17.00 Uhr

 

aktive Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt!

 

Kursgebühr:

aktiv (mit Pferd):  200,- €

als Zuschauer:      ein Tag: 40,-€

                             beide Tage: 70,-€

Richard Vizethum


Personal-Coach, Management-Berater, Stallmeister, denkender Reiter, Autor und Blogger

 

www.art-leadership.com
www.trust-your-horse.com